Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr
Als Fahrzeug steht uns in Schwebda ein Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6) Baujahr 1995 zur Verfügung. Außer bei Kleineinsätzen, z. B. der Brand einer Mülltonne, oder einer Ölspur werden wir immer im Zugverband alarmiert. Das heißt, neben der Ortswehr rückt auch immer die Nachbarwehr, was in unserem Falle die Feuerwehr Frieda wäre die ebenfalls mit einem LF 8/6 ausgerüstet ist, mit aus. Deweiteren ist das Fahrzeug Bestandteil des Katastrophenschutzzuges der Gemeinde Meinhard welcher sich aus dem ELW, dem LF 10/6 aus Jestädt und dem LF 8/6 aus Schwebda zusammensetzt.

rechte Fahrzeugseite
  

linke Fahzeugseite
  

Pumpenbedienstand


Beladung
Außer der Normbeladung haben wir noch einige zusätzliche Ausrüstungsgegenstände verlastet.
  
 

Alarmierung
Die Feuerwehr Schwebda wird grunsätzlich über Sirene und Funkmeldeempfäner zu Einsätzen alarmiert. Bei kleineren Einsätzen kann es jedoch vorkommen, daß nur über Funkmeldeempfänger alarmiert wird. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte "stille Alarmierung".
In unserer Wehr kommen folgende Meldertypen zum Einsatz:
Dienstag, 20. August 2019

Designed by LernVid.com